Barcamp-Nachlese

Es ist ja immer ein bisschen wie Weihnachten. Im Vorfeld wird alles hübsch gemacht, gekocht, das Programm ausgedacht und dann ist es plötzlich wieder vorbei. Alles aufgegessen, fertig geredet, Alltag. Aber ein bisschen Glitzerstaub bleibt – und im Fall des 1. Barcamps des Etsy München Teams ein Heft voller Wissen und eine lange Liste mit To Dos.

Nach einem Breznfrühstück und einer Vorstellungsrunde (erstaunlich, wie viele der Teilnehmerinnen gerne musikalisch wären. Und nicht erstaunlich, dass Konsens darüber herrscht, dass Wachstum des Unternehmens ein erstrebenswertes Ziel ist) gingen wir mit Vollgas in die Themenfindung. Die Anfangs gähnend weiße „Zeitplan“-Wand war schnell voll mit Notizen, deren Ordnung in eine sinnvolle Reihung einiges an Schweiß gekostet hat. Mit etwas Verspätung (welche Zeitplanung haut schon hin? Keine!) starteten wir in die ersten Diskussionsblöcke. Und nach dem Mittagessen – die Tische bogen sich unter Quiche&Co. – in die nächste und übernächste. Das Wetter strahlte, Stühle wurden nach draußen bugsiert und immer in Bewegung (Sonne-Schatten-Sonne-Schatten) diskutierten wir uns zum Beispiel durch „Der perfekte Newsletter“, „Suchmaschinenoptimierung“ und „Pressearbeit“.

Es war ungaublich toll, wie die Teilnehmerinnen des Workshop-Tages ihr Wissen bereitwillig dem Plenum zur Verfügung stellten und welche Energie eine jede an den Tag legte, um aus der Diskussion möglichst viel herauszuholen. Die Diskussionen selbst und auch die Ergebnisse waren und sind Wahnsinn!

 

Tausend Dank an alle, die das Barcamp lebendig gemacht haben und die Gemeinschaft Münchner Online-Verkäufer auch in Zukunft lebendig halten werden!

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu „Barcamp-Nachlese

  1. Vielen Dank für die vielen Anregungen, Ideen, Tipps und Infos und meine nun meterlange To-Do-Liste…
    Ich hatte dank des Strahlewetters vom draußen sitzen tatsächlich einen kleinen Sonnenbrand erwischt 🙂
    Liebe Grüße
    Nicole